Hauptinhalt

Maßnahmen umsetzen

Weidenlagen vor der Abdeckung

Nur wenn zielgenau Maßnahmen umgesetzt werden, kann sich der Gewässerzustand Stück für Stück verbessern. Wichtige Handlungsfelder in Sachsen sind Verbesserung der Gewässerstruktur, die Reduzierung von Stoffeinträge durch Abwasserbehandlungsanlagen, die Reduzierung der Nährstoffeinträge aus der Landwirtschaft oder die Folgen des Bergbaus.

Aber die Hemmnisse bei Maßnahmenidentifikation und Umsetzung sind groß: Die Komplexität der ökosystemaren Zusammenhänge am und im Gewässer, der mitunter lange Zeitraum bis zum Eintreten einer messbaren Wirkung vieler Maßnahmen, die Verfügbarkeit von Flächen, die oft langen Planungs- und Genehmigungsprozesse und nicht zuletzt die begrenzten finanziellen und personellen Ressourcen.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Umsetzung der Maßnahmen in Sachsen. Dazu gehören wichtige Veröffentlichungen, beispielhafte Projekte der letzten Jahre sowie ausgewählte Erlasse zur Unterstützung der Wasserbehörden.

Veröffentlichungen zum Thema

Zwischenbilanz 2018

Die Broschüre der Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser zeigt, dass erhebliche Anstrengungen auf dem Weg zum guten Gewässerzustand in Deutschland unternommen und sichtbare Erfolge erzielt wurden. Darüber hinaus werden bereits erfolgreich umgesetzte Maßnahmen aus den Bundesländern z.B. aus Sachsen vorgestellt.

Naturnahe Bäche in Städten und Gemeinden - Empfehlungen zur Gestaltung

Die Broschüre des LfULG regt den Leser an, den Wert und die Schönheit naturnaher Bäche auch in Siedlungsbereichen zu entdecken. Die Veröffentlichung vermittelt den Lebensraum Bach und die Bedeutung für die Menschen in Städten und Gemeinden. Viele Beispiele und Empfehlungen sollen zur naturnahen Gestaltung der Bäche anregen. Ergänzend werden konkrete Lösungswege vorgestellt. Informiert wird auch über die Planungsschritte der Gewässerentwicklung.

Weiterführende Informationen

Um die Ziele der WRRL zu erreichen, müssen die Aufgabenträger der sächsischen Wasserwirtschaft Maßnahmen in verschiedenen Belastungsbereichen umsetzen. Die folgenden Steckbriefe stellen ausgewählte umgesetzte Maßnahmen in Sachsen vor. Diese können beispielhaft für die jeweiligen Belastungsbereiche sein und sollen den Aufgabenträgern Anregungen liefern, mit welchen Mitteln der Gewässerzustand konkret verbessert werden kann. Die Aufstellung wird fortgeschrieben.

Erlasse der sächsischen Staatsministerium zur Unsterstützung der Behörden bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Sachsen

zurück zum Seitenanfang