Hauptinhalt

Fotowettbewerb »Mein Lieblingsbach, mein Lieblingsfluss«

Titelbild Fotowettbewerb verschwommener Herbstbach

Beim Fotowettbewerb »Mein Lieblingsbach, mein Lieblingsfluss« suchen wir die besten Fotos möglichst naturnaher Gewässer in Sachsen. Sie konnten bis zum 30.06.2022 Ihre Beiträge einreichen. Wir sind überwältigt über die Resonanz: 245 Einsender haben 383 stimmungsvolle Fotos hochgeladen. Überraschend war für uns die große Vielfalt der Fotos. Fließendes Wasser lockt Menschen zu jeder Jahreszeit an und ganz verschiedene Ansichten werden als schön empfunden.

Eine Fachjury hat nach fachlichen und fotografischen Kriterien eine Auswahl der 30 besten Fotos zusammengestellt. Bis zum 30.September 2022 haben Sie nun die Möglichkeit, Ihrem Favoriten Ihre Stimme zu geben. Die fünf Fotos mit den meisten Stimmen gewinnen. Die Sieger werden im Rahmen der 19. Sächsischen Gewässertage am 01.12.2022 in Dresden durch den Umweltminister des Freistaates Sachsen, Herrn Wolfram Günther prämiert.

Wasser ist Leben … und eines der spannendsten Fotosujets in unserem natürlichen Umfeld.

Markus Thieme (LfULG, Jurymitglied)

Alle eingegangenen Fotos wurden von einer fünfköpfigen Jury nach den Kriterien Kreativität, Fotoqualität und Naturnähe bewertet. Die 30 Einsendungen mit den meisten Punkten werden nun zur öffentlichen Stimmabgabe gestellt.

Die Aufnahmen zeigen vor allem Bäche in unseren Gebirgsregionen. Dies verwundert nicht, denn im Erzgebirge, Vogtland und in der Sächsischen Schweiz ist der Anteil von naturnahen Gewässern im guten ökologischen Zustand besonders hoch.

Leider können nicht alle Fotos hier eingestellt werden. Wir freuen uns, dass alle eingesandten Fotos vom LfULG auch über diesen Wettbewerb hinaus unter Wahrung der Urheberrechte genutzt werden dürfen. Es gibt bereits viele Bilder, die für kommende Veröffentlichungen interessant sind . Schauen Sie doch gern wieder auf unseren Internetseiten vorbei.

Bis zum 30. Juni 2022 konnten Sie Ihre Fotos möglichst naturnaher Bäche und Flüsse einreichen. 383 Fotos von 245 Einsendern haben wir gesammelt. Überraschend war für uns die große Vielfalt der Fotos. Fließendes Wasser lockt Menschen zu jeder Jahreszeit an und ganz verschiedene Ansichten werden als schön empfunden und als interessante Fotos gebannt.

Insgesamt wurden Fotos von mehr als 100 Gewässern aus allen Gegenden des Freistaates Sachsen eingereicht. An der Spitze der Einsendungen stehen unsere großen Flüsse Elbe, Freiberger Mulde, Zschopau und Lausitzer Neiße. Aber auch Fotos von Bächen, die für Wanderer besonders attraktiv sind, finden sich sehr häufig, z.B. Wesenitz, Trieb und Polenz.

Was die Fotografierenden zu den Fotos geschrieben haben, hat uns berührt und gezeigt, dass nicht nur der Erholungswert Sie an unsere Bäche zieht, sondern auch Ihre Neugierde und Ihr Forschergeist: welche Veränderungen sich zu unterschiedlichen Jahreszeiten und Wasserständen über die Jahre einstellten und welche Tiere und Pflanzen sie (wieder)gefunden haben. Häufig haben Sie mit uns geteilt, dass Sie immer wiederkehren an »Ihr« Gewässer und dass Sie viele Erlebnisse, schöne Erinnerungen zu allen Lebensphasen mit bestimmten Orten verbinden.

Wir möchten allen Einsendenden herzlich für Ihre Einsendungen danken. Besonderer Dank an die Altersklasse U18, die uns das »junge Wilde« in Form von Regenbildern, Rauschestellen und Teil-Unterwasseraufnahmen gesandt haben. Dieses Interesse lässt uns für die Zukunft unserer Gewässer hoffen.  

Strukturvielfalt schafft wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen: Schaubild mit Blick unter Wasseroberfläche
Strukturvielfalt schafft wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen  © LfULG

Haben Bäche und Flüsse genügend Raum für diese natürlichen Prozesse und ist das Wasser sauber, können sich gewässertypische Tiere und Pflanzen ansiedeln. Das ist das Ziel der Wasserrahmenrichtlinie. Ökologisch intakte Bäche sind wichtige Lebensräume für viele typische Pflanzen­ und Tierarten der Fließgewässer und Auen. Aber auch für Menschen sind naturnahe Bäche als Freizeit­ und Erholungsraum besonders wichtig.

Aufgrund jahrhundertelanger Nutzung der Gewässer durch den Menschen (Begradigung, Wehre, Hochwasserschutz usw.) sind in Sachsen kaum noch naturnahe Gewässer zu finden (Link Karte Zustand iDA). Aber sehr viele Bäche und Flüsse haben noch naturnahe Bereiche. Setzen Sie diese in Ihren Fotobeiträgen kreativ in Szene.

Was ist Gewässerschutz? Wie steht es um unsere Gewässer? Größe Herausforderungen? Tipps ...

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächenwasser, Wasserrahmenrichtlinie

Michaela Schönherr

Telefon: 0351 8928-4411

E-Mail: Michaela.Schoenherr­@smekul.sachsen.de

Webseite: http://www.lfulg.sachsen.de

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächenwasser, Wasserrahmenrichtlinie

Roland Dimmer

Telefon: 0351 8928-4415

E-Mail: Roland.Dimmer­@smekul.sachsen.de

Webseite: http://www.lfulg.sachsen.de

Ein Anreiz?

Gewinnerprämierung: Dezember 2022 bei den Sächsischen Gewässertagen, Preisgeld 5 mal 200 Euro
zurück zum Seitenanfang