Hauptinhalt

Hochwassergefahrenkarte

Für die Ortslagen (zusammenhängende Siedlungsgebiete) werden verschiedene Hochwasserereignisse und ihre Intensität detailliert dargestellt.

Hochwassergefahrenkarte (HWGK)

In der Kartendarstellung wird die Gefährdung für zusammenhängende Siedlungsgebiete (Ortschaften) an den Gewässern dargestellt. Es kann alternativ zwischen den Jährlichkeiten 20, 50, 100 oder 200/300 Jahre und Extremhochwasser gewählt werden.
Eine Beschreibung der konkreten örtlichen Situation für die jeweilige Gemeinde oder Ortschaft ist im Detailbericht enthalten.
Der detaillierte Erfassungsmaßstab (1:5.000) ermöglicht die Nutzung der Karte für die örtliche Bauplanung und die operative Hochwasserabwehr.

Die Hochwassergefährdung wird durch die auftretende Wassertiefe, gegebenenfalls auch Fließgeschwindigkeit und durch die Jährlichkeit (statistisches Wiederkehrintervall in Jahren) bestimmt. Die Ausdehnung der überschwemmten Fläche kann dabei neben dem Abfluss auch durch Rückstau infolge Geschiebe- und Treibgutablagerungen beeinflusst sein.

Interaktive Karte

Geodatendienste (WMS-, WFS-Dienste)

zurück zum Seitenanfang