Hauptinhalt

Anhörung Bewirtschaftungspläne und Umweltberichte

Deckblätter Bewirtschaftungspläne Elbe und Oder

Vom 22.12.2020 bis zum 22.06.2021 haben Sie die Möglichkeit, zu den unten aufgeführten Dokumenten Stellung zu nehmen und so Einfluss auf die Bewirtschaftungsplanung  in den nächsten sechs Jahren zu nehmen. Sie finden hier jeweils die Dokumente der Sachsen betreffenden Flussgebietseinheiten Elbe und Oder (national und international), da man sich auf gemeinsame Anhörungsdokumente geeinigt hat. Darüber hinaus stehen Ihnen zur besseren Orientierung zusammenfassende Informationen zu den sächsischen Wasserkörpern zur Verfügung.

Das maßgebliche Ziel der WRRL, alle Gewässer in Europa bis 2015 in einen guten Zustand zu bringen, konnte für die meisten Gewässer bisher noch nicht erreicht werden Die Flussgebietseinheiten Elbe und Oder haben 2009 erste Bewirtschaftungspläne mit detaillierten Maßnahmenprogrammen aufgestellt und 2015 bereits einmal aktualisiert.

Nach weiteren sechs Jahren sind die Bewirtschaftungspläne nun ein zweites Mal zu aktualisieren. Darin ist zu prüfen, ob die durchgeführten Maßnahmen geeignet waren, die Ziele der WRRL zu erreichen. Und es wird dargestellt, was noch zu tun ist, um die Ziele der WRRL zu erfüllen.

Mit Ihrer Stellungnahme können Sie dazu beitragen, unser Wasser als Lebensgrundlage für die nachfolgenden Generationen in ausreichender Menge und Qualität zu sichern!

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie ist es in diesem Jahr zu Verzögerungen der Arbeiten auf der internationalen Ebene gekommen. Angesichts dessen konnten die Pläne erst verspätet veröffentlicht werden. Die geforderte Frist von 6 Monaten für die Zusendung der Stellungnahmen wird natürlich trotzdem gewährleistet. Beachten Sie die abweichenden Fristen.

Im Rahmen der Strategischen Umweltprüfung müssen die Maßnahmenprogramme hinsichtlich ihrer Umweltauswirkungen auf Mensch, Fauna, Flora und andere Schutzgüter bewertet werden. Dies erfolgt in den sogenannten Umweltberichten. Zu diesen Dokumenten können Sie ebenfalls Stellung beziehen.

Maßnahmenprogramme werden lediglich auf nationaler Ebene erstellt. Daher entfallen die Dokumente der internationalen Flussgebietseinheiten

In den Bewirtschaftungsplänen und Maßnahmenprogrammen der Flussgebietseinheiten sind die sächsischen Beiträge nur in aggregierter Form sichtbar. Daher haben wir die wichtigsten Informationen (Belastungen, Zustand, Ziele, Maßnahmen) zu den Wasserkörpern in Sachsen in gesonderten Tabellen und Kartensets zusammengefasst.

Darüber hinaus erstellen wir wieder einen untersetzenden sächsischen Bericht, der im Dezember 2021 veröffentlicht wird. In diesen sind die Methoden und Ergebnisse im Freistaat Sachsen für die nächsten sechs Jahre detailliert dokumentiert.

Ihre Stellungnahmen richten Sie bitte bis zum 22.06.2021 schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch an das

Um eine ordnungsgemäße Bearbeitung Ihrer Hinweise zu gewährleisten, benötigen wir folgende Angaben in Ihrer Stellungnahme:

  • Bezugsdokument
  • Vorname und Nachname sowie Ihre Adresse,
  • Name und Adresse des Verbandes oder der Institution, die Sie vertreten,
  • Bezeichnung Ihres Unternehmens/Ihrer Firma bzw. Name und Sitz bei juristischen Personen.

Für die nationale Flussgebietsgemeinschaft Elbe besteht zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Stellungnahme direkt online abzugeben. Nähere Erläuterungen zur Nutzung und Vorgehensweise finden Sie auf den folgenden Seiten der FGG Elbe:

zurück zum Seitenanfang